Facebook Aktuelles

Moia-Käfer

Die Hauptfigur der Narrenzunft ist der sogenannte „Moia-Käfer“, ein Schellennarr in Teufelsgestalt, welcher eine handgefertigte Holzmaske trägt. Auf der Zunge des Teufels ist ein Maikäfer zu erkennen, den dieser gerade verspeist. Einer bekannten Sage nach haben die Altinger während einer Hungersnot im 30-jährigen Krieg nämlich Maikäfer gegessen, um nicht qualvoll verhungern zu müssen. Diesem Umstand verdankt die Moia-Käfer-Figur ihren Namen.

Das Teufelsgesicht wird von einem Lammfell umrahmt, welches an der Maske angebracht ist. Die Farben blau und weiß, angelehnt an die Vereinsfarben des TSV Altingen, sind im Fleckleshäs zum typischen Karomuster angeordnet.

Jeder Moia-Käfer hat außerdem 2 braune Ledergurte mit jeweils 7 Glocken umgehängt, um seinem Ruf als Schellennarr alle Ehre zu erweisen. Bei Umzügen springen alle Maikäfer in zwei Reihen im Takt der Noda-Quäler und sind somit meist schon zu hören, bevor das Auge sie überhaupt ausmachen kann.

Vervollständigt wird das Häs des Moia-Käfer durch den Narrenstab. Dieser hölzerne, mit Maikäfern versehene Stab ist mit einem Fuchsschwanz versehen, der für die Listigkeit des Narren steht.

Jeder Moia-Käfer trägt außerdem weiße Handschuhe und schwarze Schuhe und manche haben sogar das ein oder andere Bonbon oder ein anderes kleines Präsent für besonders liebe Kinder und Junggebliebene in ihrer Tasche…

Die Maikäfergruppe besteht aktuell aus 32 aktiven Kindern, Frauen und Männern und wird vom Obermaikäfer geleitet.

Ansprechpartner:

Annkatrin Geysel

kaefer@NZ-Altingen.de

Mitglieder

Mitglied werden